Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FARNBOROUGH (awp international) - Der US-Flugzeugbauer Boeing und sein europäischer Rivale Airbus heimsen weitere Aufträge auf der Luftfahrtmesse im britischen Farnborough ein. Die irische Flugzeugleasingfirma Avolon erteilte einen Auftrag für zwölf Mittelstreckenjets vom Typ Boeing 737-800, wie beide Unternehmen am Dienstag auf der Airshow berichteten. Laut Preisliste kommt der Auftrag auf gut 900 Mio USD. Die jordanische Fluggesellschaft Royal Jordanian bestellte drei Exemplare der 787-800 im Wert von 500 Mio USD.
Die chilenische Fluggesellschaft LAN Airlines peilt den Kauf von 50 Airbus-Fliegern der A320-Familie an. Die EADS-Tochter Airbus unterzeichnete mit den Chilenen nach Unternehmensangaben eine entsprechende Absichtserklärung in Farnborough. Bei zehn der Flieger handle es sich um das längere Modell A321. Sollte der Auftrag in vollem Umfang bestätigt werden, käme er laut Preisliste je nach genauem Flugzeugtyp auf ein Volumen von etwa 5 Mrd USD. Bei Flugzeugbestellungen sind allerdings hohe Rabatte üblich.
Bereits am Montag hatte Boeing Neuaufträge für 70 Flugzeuge im Wert von rund 12 Mrd USD eingesammelt. Zudem übte die Fluggesellschaft Norwegian Air Shuttle eine Kaufoption für 15 Boeing 737-800 aus, die laut Preisliste mehr als 1,1 Mrd USD kosten. Auch Airbus konnte Milliarden-Bestellungen verbuchen./stw/bbi/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???