Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Lyss (awp) - Der Verwaltungsrat (VR) der Feintool International Holding AG hat seinen Bericht zum Übernahmeangebot der Artemis Beteiligungen III AG ergänzt. Neu wird die Bieler Geocent AG unter Ziffer "3.6. Absichten der Aktionäre der Feintool, die mehr als 3% der Stimmrechte halten" mit einem Stimmrechtsanteil von 9,1% aufgeführt, wie der VR am Montag mitteilt.
Die entsprechende Ziffer lautet somit neu: "Nach Wissen des Verwaltungsrates verfügen die folgenden Aktionäre über mehr als 3% der Stimmrechte der Feintool: Artemis Beteiligungen III AG, Hergiswil (indirekt gehalten von Herrn Michael Pieper, Hergiswil): 33%; Bösch & Co. (indirekt gehalten von Herrn Fritz Bösch, Lyss), Lyss: 29,98%; Geocent AG, Biel: 9,1%." Die Ergänzung wurde von der Übernahmekommission bei der Überprüfung des VR-Berichtes verlangt.
Dem Verwaltungsrat sei im Übrigen nicht bekannt, welche Absichten die Aktionäre haben, die über mehr als 3% der Stimmrechte verfügen. Immerhin habe sich der Presse entnehmen lassen, dass Herr Bösch als Aktionär und als Mitinhaber der an der Feintool direkt beteiligten Bösch & Co. mitgeteilt haben soll, dass er das Angebot für zu tief halte und ein eigenes Angebot, gegebenenfalls in Zusammenarbeit mit Dritten erwäge. Der Verwaltungsrat habe diese Aussage nicht selber verifiziert, heisst es weiter.
Geocent selbst hat den von Artemis gebotenen Übernahmepreis von 350 CHF je Feintool-Aktie als zu tief bezeichnet. "Wir glauben an die eingeschlagene Strategie und an die Zukunft des Unternehmens", sagte Geocent-CEO Hein Winzenried gegenüber der "NZZ am Sonntag" (Ausgabe 27.02.). "Wir dienen unsere Aktien nicht an." Zumindest nicht zum gebotenen Preis.
rt/ra

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???