Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

HAMBURG (awp international) - Die Optikerkette Fielmann blickt nach einem guten ersten Halbjahr zuversichtlich auf die zweite Jahreshälfte. Im Gesamtjahr will der Konzern Absatz, Umsatz und den Gewinn im Vergleich zum Vorjahr steigern, wie das Unternehmen am Donnerstag in Hamburg mitteilte.
Im zweiten Quartal erwirtschaftete der Konzern einen Konzernumsatz von gut 250 Millionen Euro, nach 238 Millionen Euro im Vorjahr. Vor Steuern verdiente die von Günther Fielmann gegründete Optikerkette 41,3 Millionen Euro. Der Gewinn nach Steuern stieg von 27,7 Millionen im Vorjahr auf 29,1 Millionen Euro. Damit bestätigte der Konzern weitgehend Anfang Juli mitgeteilte Eckdaten. Zu Fielmann gehörten per Ende Juni 649 Niederlassungen, 18 Geschäftsstellen mehr als vor einem Jahr. Insgesamt will der Konzern in diesem Jahr 20 neue Läden aufmachen.
Im vergangenen Jahr hatte Fielmann 6,4 Millionen Brillen verkauft und seine Konzernumsatz von 903 auf 952,5 Millionen Euro gesteigert. Der Jahresüberschuss betrug 114,3 Millionen Euro. Fielmann verkauft jede zweite Brille in Deutschland und wirbt damit billiger zu sein als die Konkurrenz./dct/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???