Navigation

Firmenich 2008/09: Umsatz um 4,3% auf 2,64 Mrd CHF gesunken

Dieser Inhalt wurde am 08. Oktober 2009 - 13:20 publiziert

Genf (awp/sda) - Der Genfer Aromen- und Riechstoffe-Hersteller Firmenich entkommt der Krise nicht. Der Jahresumsatz des Unternehmens (per Ende Juni) ist in Lokalwährungen um 4,3% auf 2,64 Mrd CHF gesunken, wie Firmenich am Donnerstag mitteilte.
Dabei habe vor allem die Parfümeriesparte gelitten, während die für den täglichen Gebrauch bestimmten Konsumgüter den Umsatz gestützt hätten. Wegen der Verkaufsrückgänge habe Firmenich die Ausgaben gebremst und damit die Finanzkraft der Gruppe erhalten. Das Unternehmen habe trotzdem wichtige Investitionen getätigt, um für künftige Kundenbedürfnisse gewappnet zu sein.
Firmenich ist auf dem Weltmarkt bei Aromen und Riechstoffen hinter Givaudan die Nummer zwei. Das Unternehmen ist in rund 60 Ländern tätig und beschäftigt 5'600 Personen. Der Genfer Givaudan-Konzern hatte Firmenich erst 2006 vom Spitzenplatz verdrängt.
cf

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?