Navigation

Flugverbot kostet Air Berlin 40 Millionen Euro

Dieser Inhalt wurde am 20. Mai 2010 - 12:49 publiziert

BERLIN (awp international) - Das mehrtägige Flugverbot in Teilen Europas nach dem Vulkanausbruch in Island wird die Bilanz von Air Berlin stark belasten. Die zweitgrösste deutsche Fluggesellschaft bezifferte den "wirtschaftlichen Schaden" im April auf 40 Millionen Euro. In dem am Donnerstag in Berlin veröffentlichten Zwischenbericht hielt das Management dennoch an seiner Prognose fest, in diesem Jahr das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) des Vorjahres zu übertreffen. Es lag 2009 bei 28,5 Millionen Euro. Die Vorhersage gelte aber nur, wenn nicht noch einmal Vulkanasche den Flugbetrieb beeinträchtigen werde. Wie bereits am Dienstag gemeldet, erwirtschaftete Air Berlin im ersten Quartal 2010 einen operativen Verlust von 98,6 Millionen
Euro.
/brd/DP/stb

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?