Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

BAD HOMBURG (awp international) - Die US-Regierung lässt dem Dialysespezialisten Fresenius Medical Care (FMC ) vorerst überraschend mehr Geld in der Kasse. Die eingeführte Kürzung von 3,1 Prozent bei der Pauschalvergütung für Dialysepatienten sei nach den ersten drei Monaten bis zum Jahresende ausgesetzt worden, sagte ein Sprecher am Montag in Bad Homburg. Dies werde sich positiv auf Umsatz und Ergebnis auswirken.
"Wir rechnen mit zusätzlichen 35 Millionen US-Dollar beim Nettoergebnis", sagte der Sprecher. Beim Umsatz sollten es 85 Millionen Dollar (60 Mio Euro) mehr sein als ursprünglich geplant. Die im Dax notierte Gesellschaft hatte bereits die geringeren Zahlungen in ihrer Prognose für das laufende Geschäftsjahr berücksichtigt./mne/stw/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???