Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Die Eidgenössische Übernahmekommission (UEK) hat der GAM Holding ihre Einwilligung zum geplanten Aktienrückkauf über eine zweite Handelslinie der SIX Swiss Exchange gegeben. Die Bewilligung werde unter Vorbehalt der vorzeitigen Beendigung des bereits laufenden Rückkaufprogrammes erteilt, heisst es in einer Mitteilung der UEK vom Mittwoch.
Der Vermögensverwalter GAM hatte am Dienstag angekündigt, über eine zweite Handelslinie eigene Aktien zwecks Kapitalherabsetzung zurückkaufen zu wollen. Das Programm werde vom 9. Mai 2011 bis zum 17. April 2014 laufen, kann aber auch vorzeitig beendet werden. Mit dem Programm sollen maximal 20% des derzeit im Handelsregister eingetragenen Aktienkapitals und der Stimmrechte erworben werden. Dies entspricht bis zu 41,33 Mio Aktien.
dl/cf

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???