Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

DETROIT (awp international) - Der US-Autokonzern General Motors hat zurückhaltend auf Medienberichte über einen möglichen Verkauf seiner Tochter Opel reagiert. "Bei diesen Berichten handelt es sich um reine Spekulation", sagte ein GM-Sprecher am Donnerstag der Nachrichtenagentur dpa. Weiter wollte er das Thema nicht kommentieren.
"Auto Bild" und "Spiegel" hatten berichtet, GM-Manager seien zunehmend verärgert, dass das Europa-Geschäft mit Opel und der britischen Schwestermarke Vauxhall weiter Verluste einfahre. Deshalb prüften sie, sich von den Töchtern zu trennen. Als mögliche Käufer wurden Volkswagen und chinesische Autobauer genannt./das/DP/ksb

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

???source_awp???