Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

DETROIT (awp international) - Der US-Autokonzern General Motors hat zurückhaltend auf Medienberichte über einen möglichen Verkauf seiner Tochter Opel reagiert. "Bei diesen Berichten handelt es sich um reine Spekulation", sagte ein GM-Sprecher am Donnerstag der Nachrichtenagentur dpa. Weiter wollte er das Thema nicht kommentieren.
"Auto Bild" und "Spiegel" hatten berichtet, GM-Manager seien zunehmend verärgert, dass das Europa-Geschäft mit Opel und der britischen Schwestermarke Vauxhall weiter Verluste einfahre. Deshalb prüften sie, sich von den Töchtern zu trennen. Als mögliche Käufer wurden Volkswagen und chinesische Autobauer genannt./das/DP/ksb

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???