Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Genf (awp) - Die Spitalbetreiberin Genolier Swiss Medical Network SA (GSMN) beteiligt sich mit 49% an der Pivatklinik Lindberg in Winterthur. Bis 2014 bestünden Optionen zum Kauf der verbleibenden Aktien, teilte die GSMN am Donnerstagabend mit. Zudem wurde zwischen der Klinik Lindberg AG und der GSM ein Managementvertrag unterzeichnet, womit die Klinik Lindberg ins Netzwerk von GSMN aufgenommen wird. Die Minderheitsbeteiligung wird vorderhand nicht in der GSMN-Gruppe konsolidiert.
Die 1906 gegründete Klinik Lindberg erwirtschaftet einen Jahresumsatz von 40,4 Mio CHF, wie es weiter heisst. Sie verfügt danach über 73 Betten und beschäftigt 214 Mitarbeitende. Die GSMN plant nun, zwischen der Klinik Lindberg und der Klinik Bethanien, die zur GSMN-Gruppe gehört, eine enge Zusammenarbeit zu entwickeln.
Die Beteiligung, die noch der Zustimmung der Generalversammlung der Aktionäre von GSMN bedarf, wird laut Mitteilung bis Ende Juni 2011 vollzogen. Die Aktionärin M.R.S.I. Medical Research, Services & Investments S.A. hab dem Verwaltungsrat von GSMN ihre Absicht kundgetan, das Geschäft zu unterstützen.
tp/rt

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

???source_awp???