Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

DÜSSELDORF (awp international) - Der Damenmode-Spezialist Gerry Weber will zahlreiche neue Geschäfte aufmachen und damit den Umsatz auf 700 Millionen Euro ausbauen. Im Geschäftsjahr 2009/2010 (31. Oktober) steigerte das ostwestfälische Unternehmen ("Gerry Weber", "Taifun", "Samoon") den Umsatz um 4,7 Prozent auf 621,9 Millionen Euro. Der Gewinn stieg um 25,6 Prozent auf 54 Millionen Euro. Die Zahl der Mitarbeiter lag mit fast 2700 um knapp 280 über dem Vorjahreswert. In diesem Jahr solle der Umsatz auf 700 Millionen Euro klettern, kündigte Vorstandschef Gerry Weber am Donnerstag in Düsseldorf an.
Dafür soll das Expansionstempo im eigenen Einzelhandelsgeschäft erhöht werden. Künftig würden bis zu 75 eigene Geschäfte und 70 Franchise-Läden jährlich eröffnet, hiess es. Die Investitionen sollen um knapp 9 Millionen auf 28,7 Millionen Euro steigen. Die Gerry Weber International AG gilt als Nummer 2 der deutschen Damenoberbekleidungs-Branche./mb/DP/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???