Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

DÜSSELDORF (awp international) - Der Chef des britischen Pharmakonzerns GlaxoSmithKline , Andrew Witty, erwartet härtere Zeiten für die Pharmabranche. Die Rahmenbedingungen seien wesentlich schwieriger geworden, das regulatorische Umfeld sehr viel konservativer. "Die Industrie wird wohl kleiner werden", sagte Witty dem "Handelsblatt" (Montagsausgabe). GSK sei weiter daran interessiert, das Kerngeschäft mit Arzneimitteln, Impfstoffen und Konsumprodukten zu verstärken. Man werde jedoch keine Geschäfte zukaufen, in denen man bisher nicht vertreten sei./he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???