Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

WASHINGTON (awp international) - Der Beraterausschuss der US-Gesundheitsbehörde FDA hat auf Grundlage der klinischen Daten zu dem Antidiabetikum "Avandia" (Rosiglitazon) der britischen GlaxoSmithKline plc "signifikante Sicherheitsbedenken". Dies teilte die US-Behörde am Mittwoch mit. Die FDA hatte für den 13. und 14 Juli eine Gutachtertagung zu dem Medikament anberaumt. Der Ausschuss der FDA will der Behörde eine Empfehlung darüber geben, ob das Medikament vom Markt genommen werden soll oder nicht. Die Empfehlung der Berater wurde zunächst noch nicht bekannt.
2007 war eine Studie zu dem Ergebnis gekommen, dass das Medikament zu Herzproblemen führen könnte. Seitdem steht das Mittel in den USA in der Kritik. Auch die europäische Arzneimittelagentur EMEA nimmt das Medikament unter die Lupe und prüft neue Studien auf Risiken und Nutzen von Avandia. Beim kommenden Treffen des Ausschusses für Humanarzneimittel solle dann über eine Änderung oder sogar Aufhebung der Zulassung entschieden werden, hiess es von der EMEA.
DJG/DJN/cbr/brb

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???