Navigation

GM-Europachef: Bis zu 9.500 Opel-Stellen fallen in Europa weg

Dieser Inhalt wurde am 25. November 2009 - 09:30 publiziert

WIESBADEN (awp international) - General Motors will bei der Sanierung von Opel 9000 bis 9500 Stellen in Europa abbauen. Das sagte der neue GM- Europachef Nick Reilly am Mittwoch nach einem Treffen mit dem hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch (CDU) in Wiesbaden. Am Stammsitz in Rüsselsheim sollen ähnlich viele Arbeitsplätze wegfallen wie im Konzept von Magna vorgesehen. Genaue Zahlen wollte Reilly nicht nennen./hus/mb/DP/nl

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?