Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

STRASSBURG (awp international) - General Motors (GM) hat sein eigenes Getriebewerk in Strassburg mit etwa 1100 Angestellten wieder übernommen. Eine entsprechende Übereinkunft wurde zwischen GM und der Motors Liquidation Company (MLC) unterzeichnet, wie ein Sprecher am Montag sagte.
Damit konnte nach monatelangen Verhandlungen die Gefahr einer völligen Schliessung des Werks abgewendet werden, allerdings verbunden mit Einschnitten für die Angestellten. Im Austausch gegen eine Beschäftigungsgarantie bis 2013 gilt für diesen Zeitraum ein Lohnstopp.
Das Werk mit Sitz am Strassburger Rheinhafen ist ein führender Hersteller von Sechs-Gang-Automatikgetrieben, es gehört nicht zu Opel. Das Werk wurde 1967 gegründet. Vor zehn Jahren arbeiteten dort noch 3000 Angestellte.
Zum Kundenkreis zählen GM in den Vereinigten Staaten und GM- Tochterunternehmen in China und Australien sowie Hersteller ausserhalb des GM-Konzerns. Der Kaufprozess soll in den kommenden Monaten abgeschlossen werden./pk/DP/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???