Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

BERLIN (awp international) - Griechenlands Premierminister Giorgos Papandreou hat in der Debatte um die europäischen Finanzhilfen für das angeschlagene Land eine komplette Rückzahlung von Griechenlands Schulden zugesichert. "Ich verspreche Ihnen, Griechenland wird jeden Cent zurückzahlen", sagte Papandreou der "Bild-Zeitung" (Donnerstagausgabe). Die griechische Wirtschaft habe viel Potenzial und erlebe gerade einen Exportboom. "Dies dank der nachhaltigen Strukturreformen und der Opfer, die das griechische Volk im vergangenen Jahr geleistet hat und immer noch leistet", sagte Papandreou.
Er verwies auf die zahlreichen Reformen seiner Regierung: "Wir haben binnen Monaten Reformen nachgeholt, für die andere Länder Jahrzehnte gebraucht haben. Frauen gehen zum Beispiel nicht mehr, wie es vereinzelt vorkam, mit 45, sondern alle mit 65 Jahren in Rente. Das ist ein Riesensprung." Papandreou betonte, dass es eine neue politische Kultur in Griechenland geben werde. "Für fünf pensionierte Beamten wird künftig einer eingestellt."
"Die Gesamtverschuldung Griechenlands wird bis 2012 noch weiter steigen, da sind längere Rückzahl-Fristen einfach realistischer. Und die Märkte schauen nicht so sehr auf bestimmte Termine, sondern darauf, ob ein Plan klug ist und erfüllbar", sagte Papandreou dem Blatt.
Auf die Frage, ob Griechenland für eine Zeit den Euro-Raum verlassen solle, sagte Papandreou: "Nein, auch das macht keinen Sinn. Genauso wenig, wie es für Deutschland Sinn hätte, den Euro aufzugeben. Es würde die Banken zusammenbrechen lassen und damit auch die Wirtschaft."/jha/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???