Navigation

GSMN: Vereinbarung zur Übernahme der Privatklinik Bethanien unterzeichnet

Dieser Inhalt wurde am 22. Oktober 2009 - 19:50 publiziert

Lausanne/Zürich (awp) - Die Genolier Swiss Medical Network SA (GSMN) hat eine Vereinbarung zur Übernahme der Privatklinik Bethanien mit dem Diakoniewerk Bethanien sowie den Hauptaktionären unterzeichnet. Dabei gehe es um 74,04% der Anteile an der Klinik zu einem Preis von 370 CHF je Aktie, teilte GSMN am Donnerstagabend mit. Die Integration soll per 1. Januar 2010 erfolgen.
Zuvor sei jedoch das Erreichen eines Quorums von 90% des Aktienkapitals notwendig. Der Verwaltungsrat der Klinik begrüsste den geplanten Schritt in einer Mitteilung. Gespräche mit den Aktionären würden in den kommenden Tagen und Wochen geführt, hiess es. Der künftige Verwaltungsrat werde aus bisherigen Mitgliedern sowie aus Vertretern von GSMN bestehen.
GSMN will die Transaktion nach eigenen Angaben durch Fremd- und Eigenkapital finanzieren. In den kommenden drei Jahren seien Investitionen von mehr als 15 Mio CHF in die Klinik geplant. Mit der Übernahme steige der Umsatz der Gruppe auf mehr als 200 Mio CHF im Jahr 2010.
cc

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?