Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

HANNOVER (awp international) - Der weltweit viertgrösste Rückversicherer Hannover Rück sieht sich trotz teurer Katastrophen im ersten Halbjahr auf gutem Weg zu seinem Jahresziel. Unter dem Strich peilt der Vorstand für das Gesamtjahr weiterhin einen Überschuss von rund 600 Millionen Euro an, wie das im MDax notierte Unternehmen am Dienstag in Hannover mitteilte. In den ersten sechs Monaten verdiente die Hannover Rück netto knapp 311 Millionen Euro. Dies sind 28 Prozent weniger als ein Jahr zuvor, als die Übernahme eines Lebensversicherungspakets der niederländischen ING den Gewinn in die Höhe getrieben hatte. Auf dem Gewinn lastete auch die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko. Statt mit 40 Millionen Euro rechnet die Hannover Rück durch das Unglück nun mit einer Schadenbelastung von 89 Millionen Euro./stw/zb

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???