Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bern (awp/sda) - Alain Duménil, Hauptaktionär des Pressehauses Agefi, ist Ende Januar in Valence (F) wegen Bankrotts verurteilt worden. Das Urteil betraf den Kauf und die Liquidierung eines Unternehmens in Frankreich. Duménil will Rekurs einlegen.
François Schaller, Chefredaktor der Wirtschaftszeitung "L'Agefi" und Verwaltungsratsmitglied, bestätigte am Sonntag eine vom Westschweizer Journalisten Christian Campiche im Internet veröffentlichte Meldung. Der französisch-schweizerische Investor Alain Duménil hält seit 2009 51 Prozent des Pressehauses Agefi.
Der Verwaltungsrat habe Kenntnis vom Urteil, sagte Schaller der Nachrichtenagentur SDA. Die Zeitung betrachte den Fall indes nicht als abgeschlossen. Ein Rekurs gegen das Urteil sei in Vorbereitung.
Die Strafkammer in Valence verurteilte Duménil am 27. Januar zu einer bedingten Freiheitsstrafe von 12 Monaten und einer Busse von 75'000 Euro, wie der Journalist Campiche schrieb.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???