Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Baar (awp) - Die HBM Bioventures AG hat im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2010/2011 (per 30. Juni 2010) einen Verlust von 11,6 Mio CHF erlitten, nach einem Vorjahresverlust von 4,8 Mio. Der innere Wert (NAV) betrug Ende Juni 65,00 CHF je Aktie (-1,3%). Grosse Veränderungen bei der Bewertung von Investitionspositionen seien nicht zu verzeichnen gewesen, teilte die Beteiligungsgesellschaft am Montagabend mit. Das Quartal sei aber durch sehr hohe Währungsschwankungen gezeichnet.
Auch nach der vollständigen Rückzahlung der Wandelanleihe im April 2010 verfüge das Unternehmen über "angemessene" Liquidität, heisst es weiter. Anfangs Juli veräusserte HBM BioVentures die Ende Mai 2010 aufgebaute USD-Absicherungsposition. Nach dem Liquiditätszufluss in der Höhe von 11,5 Mio CHF belaufen sich die flüssigen Mittel auf mehr als 40 Mio. Zusätzlich sind über 50 Mio der Investitionen in kotierten Unternehmen veräusserbar.
Das Investitionsportfolio besteht aktuell zu knapp 80% aus Positionen in privaten Unternehmen, von denen mehr als die Hälfte (gemessen am Investitionsumfang) profitabel arbeiten oder bereits Produkte im Markt verkaufen, wie es weiter heisst. Der USD-Investitionsanteil beträgt 58% (nach Auflösung der Absicherung am 2. Juli 2010). Die übrigen Investitionspositionen sind mehrheitlich in EUR (24%) sowie in CHF (15%) angelegt. Die Währungsrisiken seien zurzeit nicht abgesichert.
Mehrere Unternehmen im Portfolio der HBM BioVentures verhandelten zurzeit über einen Unternehmensverkauf oder die Zusammenarbeit mit grösseren Industriepartnern. "Wir erwarten, dass einige Verhandlungen in den kommenden sechs bis neun Monaten mit erfolgreichen Transaktionen abgeschlossen werden können", so das Management. Solche Transaktionen sollten den inneren Wert von HBM BioVentures steigern und Liquidität schaffen. Zudem entwickelten sich die operativen Geschäfte der reiferen Unternehmen im Portfolio entwickelten sich erfreulich.
ch

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???