Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Lenzburg (awp) - Beim Nahrungsmittelkonzern Hero kommt es zu einer Veränderung in der Konzernleitung. CEO Stefan F. Heidenreich verlasse das Unternehmen Ende des ersten Quartals 2012. Über seine Nachfolge sei noch nicht entschieden worden, teilt der Konzern am Freitag mit. Nach 15 Jahren bei Hero suche Heidenreich nach neuen unternehmerischen Herausforderungen, heisst es zur Begründung.
Unabhängig davon werde die Konzernleitung zur Mitte des Jahres breiter aufgestellt. Konzernleitungsmitglied René Bänziger werde zum stellvertretenden CEO ernannt. Jim Schneider (Regional Vice President North America), Markus Lenke (Regional Vice President Northern Europe) und Rob Versloot (Regional Vice President Southern Europe) nähmen neu Einsitz in das Gremium ein, heisst es weiter.
"Hero ist in den letzten Jahren auch geografisch so stark gewachsen, dass eine Verstärkung der Managementressourcen auf oberster Führungsebene unumgänglich wurde", wird Mehrheitsaktionär Arend Oetker in der Mitteilung zitiert. Die Veränderungen in der Konzernleitung seien seit langem sorgfältig vorbereitet. Alle Mitglieder der neu formierten Konzernleitung seien mit dem Unternehmen bestens vertraut.
Bänziger gehört der Konzernleitung seit sieben Jahren an und ist seit insgesamt 25 Jahren für Hero tätig. CFO Andrew Lawson wechselte im Jahr 2000 zu Hero und hat sein Amt seit 2006 inne. Jim Schneider und Markus Lenke arbeiten seit beinahe 20 Jahren in verschiedenen Führungsfunktionen für den Lenzburger Nahrungsmittelhersteller, Rob Versloot stiess 2008 zu Hero.
rt/ps

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???