Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

ESSEN (awp international) - Deutschlands grösster Baukonzern Hochtief hat in Asien und Australien Grossaufträge erhalten. Der Gesamtwert liege bei rund 568 Millionen Euro, teilte der MDax -Konzern am Donnerstag in Essen mit. So würden die Unternehmen Leighton Asia und John Holland Arbeiten am östlichen Teil der South Island Line, einer Bahnstrecke auf der Insel Hongkong, übernehmen. Das Projekt habe ein Gesamtvolumen von gut 408 Millionen Euro. Die Arbeiten sollen in diesem Monat beginnen und 2015 fertiggestellt werden.
Anfang des Monats habe sich John Holland zudem einen weiteren Auftrag am Gorgon-Projekt auf Barrow Island, Australien gesichert. Dort werde das Unternehmen für mehr als 134 Millionen Euro Betriebsgebäude der Gasanlage errichten. Der Auftrag soll 2013 abgeschlossen werden. Zudem sei Leighton kürzlich beauftragt worden ein Kühlbecken und eine Deponie an der Pinjarra Raffinerie in Westaustralien zu bauen (Volumen. gut 25 Mio Eur). Dieses Projekt sei bereits begonnen und werde im Juni 2012 beendet sein.
Der spanische Konkurrent ACS strebt derzeit eine Mehrheitsübernahme von Hochtief an. Nach dem Durchmarsch von ACS auf der Hauptversammlung von Hochtief und der Einsetzung einer neuen Führung steht der deutsche Baukonzern vor wichtigen Weichenstellungen./jha/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???