Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

ESSEN (awp international) - Der Essener Baukonzerns Hochtief hat nach den Verlusten bei seiner australischen Tochter Leighton seinen Ausblick für das Gesamtjahr 2011 konkretisiert. Hochtief rechne weiterhin mit einem Umsatz auf Vorjahresniveau, teilte die im MDax notierte Gesellschaft am Donnerstag beim Aktionärstreffen mit. Auftragseingang, Leistung und Auftragsbestand dürften aber unter den Werten des Vorjahres liegen.
Bereits im April hatte Hochtief wegen Probleme bei der australischen Tochter die Prognose für das Vorsteuerergebnis gesenkt. Demnach rechnen die Essener für 2011 mit einem etwa auf die Hälfte zum Vorjahr reduzierten Vorsteuergewinn. Der genaue Wert sei vom Ergebnis und Umfang der geplanten Anteilsveräusserung der Infrastruktur-Tochter Concessions abhängig, hiess es. Der Konzerngewinn soll im laufenden Jahr das Niveau des Vorjahres übertreffen. Hochtief bekräftigte erneut, die Gewinnziele für die beiden nächsten Jahre seien nicht beeinträchtigt./mne/uta/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???