Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

DÜSSELDORF (awp international) - Der Bau- und Dienstleistungskonzern Hochtief hat dank voller Auftragsbücher im Krisenjahr 2009 neue Bestmarken bei seinen Ergebnissen erzielt. Der Konzerngewinn sei um 24,5 Prozent auf 195,2 Millionen Euro gestiegen, teilte die im MDAX gelistete Gesellschaft am Donnerstag in Düsseldorf mit. Das Vorsteuerergebnis kletterte um 20,8 Prozent auf 600,5 Millionen Euro. Bereits 2008 hatte Hochtief mit einem Gewinn von 156,7 Millionen Euro und einem Ergebnis vor Steuern von 496,9 so viel verdient wie noch nie in seiner Firmengeschichte. Damit übertraf Hochtief deutlich die Schätzungen der Analysten. Der Umsatz schrumpfte hingegen leicht um 2,9 Prozent auf 18,17 Milliarden Euro. Die Dividende soll auf 1,50 (Vorjahr: 1,40) Euro erhöht werden.
Zu den positiven Ergebnissen des Geschäftsjahrs trug vor allem die australische Tochter Leighton bei. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet Hochtief, dass Auftragseingang und Auftragsbestand leicht unter 2009 liegen werden. Vorsteuerergebnis sowie Konzernergebnis sollen hingegen die Werte von 2009 übertreffen und der Umsatz stabil bleiben. Mittelfristig strebt das Unternehmen ein Vorsteuerergebnis von einer Milliarde Euro an./ne/sk

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???