Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

ESSEN (awp international) - Der Bau- und Dienstleistungskonzern Hochtief hat seinen Wachstumskurs vor allem dank weiterhin guter Geschäfte seiner australischen Tochter Leighton fortgesetzt. Der Konzerngewinn sei im zweiten Jahresviertel von 47,7 Millionen Euro im Vorjahr auf 54,1 Millionen Euro gestiegen, teilte die im MDax notierte Gesellschaft am Montag in Essen mit. Der Gewinn vor Steuern legte von 166,8 Millionen Euro auf 181,0 Millionen Euro zu. Der Umsatz kletterte auf 5,078 (Vorjahr: 4,771) Milliarden Euro. Damit übertraf Hochtief bei allen Kennziffern die Schätzungen der Analysten.
Der Auftragsbestand habe Ende Juni 42,519 Milliarden Euro betragen. Bereits Ende 2009 hatte das Unternehmen mit 35,59 Milliarden Euro eine neue Bestmarke markiert. Im Vorjahreszeitraum hatte der Auftragsbestand bei 33,129 Milliarden Euro gelegen. Während Hochtief die Ziele für Konzern- und Vorsteuergewinn sowie Umsatz bestätigte, erhöhte das Unternehmen die Prognosen für Auftragseingang und Auftragsbestand./mne/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???