Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

DÜSSELDORF (awp international) - Die Geschäfte des vor der Übernahme durch ACS stehenden Baukonzerns Hochtief könnten nicht besser laufen. Das Gesamtjahr schloss die im MDax notierte Gesellschaft wie bereits erwartet mit einem erneuten Rekordergebnis. Dennoch übertraf Hochtief mit seinen Zahlen die Schätzungen der Analysten deutlich. Der Vorsteuergewinn (EBT) sei 2010 auf 756,6 Millionen Euro gestiegen, teilte die im MDax notierte Gesellschaft am Mittwoch in Düsseldorf mit. Analysten sind im Schnitt mit einem Gewinn vor Steuern in Höhe von 672 Millionen Euro ausgegangen waren - nach 596,9 Millionen Euro im Krisenjahr 2009. Unter dem Strich betrug der Gewinn 288 Millionen Euro nach 191,7 Millionen Euro.
Der Umsatz kletterte um 11 Prozent auf 20,16 Milliarden Euro. Der Auftragseingang lag mit 29,63 Milliarden Euro deutlich über dem Vorjahreswert von 22,47 Milliarden Euro. Von dem Rekordgewinn sollen auch die Aktionäre profitieren. Das Management will die Dividende um 0,50 Euro auf 2,00 Euro aufstocken. Die ehrgeizigen Ziele für das laufende und kommende Jahr bestätigten die Essener. Das Mittelfristziel - einen Gewinn vor Steuern von mehr als eine Milliarde zu erwirtschaften - werde wohl früher als erwartet erreicht, hiess es.
mne/uta/zb

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???