Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

ATLANTA (awp international) - Die weltgrösste Baumarktkette Home Depot hat im ersten Geschäftsquartal wegen der nur langsam in Schwung gekommenen Gartensaison ihren Umsatz nur annähernd stabil halten können. Im Vergleich zum Vorjahr seien die Erlöse von Februar bis April um 0,2 Prozent auf 16,8 Milliarden US-Dollar (11,8 Mrd Euro) gesunken, teilte Home Depot am Dienstag in Atlanta mit. Ohne Neueröffnungen wäre der Umsatz sogar um 0,6 Prozent zurückgegangen. Der Überschuss verbessert sich hingegen unter anderem durch Einsparungen um 12 Prozent auf 812 Millionen Dollar.
Beim Umsatz verfehlte Home Depot die Erwartungen der Analysten, beim Ergebnis lag der Konzern darüber.
Für das Gesamtjahr stellt der Baumarktbetreiber weiterhin ein Umsatzwachstum von rund 2,5 Prozent in Aussicht. Der Gewinn je Aktie soll um gute elf Prozent auf 2,24 Dollar zulegen und damit stärker als zuletzt angenommen./she/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???