Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

GENF (awp international) - Die Luftfahrtbranche hat nach Einschätzung ihres Branchenverbandes im vergangenen Jahr den grössten Nachfragerückgang seit Ende des Zweiten Weltkriegs erlitten. Zu diesem Schluss kommt die Internationale Luftfahrtvereinigung IATA, die am Mittwoch in Genf Verkehrszahlen für Dezember und das Gesamtjahr 2009 vorlegte. "Hinsichtlich der Passagiernachfrage geht das Jahr 2009 als das schlimmste Jahr in die Geschichtsbücher ein, welches die Branche je durchlebt hat. Wir haben langfristig zweieinhalb Jahre Wachstum im Passagier- und dreieinhalb Jahre Wachstum im Frachtgeschäft verloren", sagte IATA-Generaldirektor Giovanni Bisignani.
Die Kapazitäten im internationalen Passagierverkehr waren im Dezember 2009 um 0,7 Prozent geringer als im Dezember 2008, die Kapazitäten im Frachtgeschäft um 0,6 Prozent grösser als im Vorjahresmonat. Angebot und Nachfrage haben in den vergangenen Monaten die Erträge zwar leicht verbessert, sie liegen aber noch immer fünf bis zehn Prozent unter dem Niveau von 2008. "Die Erlöse werden deutlich langsamer anziehen als die Nachfrage, bei der wir bereits eine Besserung spüren", sagte Bisignani. Im Jahr 2010 würden Fluggesellschaften voraussichtlich 5,6 Milliarden US-Dollar (3,9 Mrd Euro) verlieren./hpd/DP/stw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???