Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Der Edelmetallproduzent International Minerals (IMZ) hat im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2010/11 (Januar bis März) den Reingewinn auf 12,9 Mio USD fast vervierfacht. Dieser Gewinn beinhaltet einen Netto-Beteiligungsertrag von 16,5 Mio USD aus dem 40%-Anteil an der Pallancata-Mine in Peru nach 6,4 Mio USD im Vorjahr, wie das Unternehmen in der Nacht zum Dienstag mitteilte.
Der Bestand an liquiden Mitteln belief sich per 31. März auf 64,5 Mio USD. Ein Jahr zuvor hatte er 31,0 Mio USD und Ende Dezember 51,7 Mio USD betragen.
IMZ erhielt (nach Abschluss des Quartals) ausserdem eine Dividendenzahlung in Höhe von 26,0 Mio USD aus der Beteiligung an der Pallancate-Mine.
Für das Gesamtjahr 2011 werde die Zusammenarbeit mit dem Partner Hochschild Mining in der Pallancata-Mine fortgesetzt, heisst es. Es sollen 3'000 Tonnen pro Tag abgebaut werden, um insgesamt etwa 9,3 Mio Unzen Silber und 36'500 Unzen Gold zu produzieren. Im Immaculada-Gold-Silber-Projekt in Peru soll die Machbarkeitsstudie bis Ende 2011 fertiggestellt sein.
dm/uh

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???