Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Sant'Antonio (awp) - Die Interroll Holding SA hat im Geschäftsjahr 2010 den Gruppen-Umsatz um 21,0% auf 283,1 (VJ 234,0) Mio CHF gesteigert, in lokalen Währungen lag das Umsatzplus bei 27,5%. Den Währungsverlust von 6,5% schreibt Interroll vor allem dem schwachen Euro zu. Der Bestellungseingang entwickelte sich "im Rahmen des Umsatzes", teilte das in der Fördertechnik, Logistik und Automation tätige Unternehmen am Mittwoch mit.
Damit hat Interroll die Erwartungen der Analysten übertroffen. Der AWP-Konsens für den Umsatz lag bei 270,9 Mio CHF, bei einer Bandbreite von 267,0 bis 274,8 Mio CHF.
Marktanteile seien in allen Regionen hinzugewonnen worden, heisst es. Den positiven Trend hätten neu eingeführte Produkte unterstützt. Überdurchschnittlich sei der Umsatz in Nordamerika (+32%) und in Asien (+45%) gewachsen. In Europa habe sich der Geschäftsgang trotz schwierigem Umfeld stabilisiert. Hier legte der Umsatz in lokaler Währung um 20% zu.
Die vollständigen Zahlen werden am 25.03. publiziert.
ps/uh

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???