Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

REYKJAVIK (awp international) - Islands Bevölkerung stimmt am 9. April zum zweiten Mal über die Schuldentilgung für die Pleite gegangene Internetbank Icesave ab. Innenminister Ögmundur Jónasson gab am Freitag in Reykjavik den Termin für das zweite Referendum bekannt. Es wird notwendig, nachdem Staatspräsident Ólafur Ragnar Grimsson in der Vorwoche seine Unterschrift unter eine Einigung zur Rückzahlung der Schulden an Grossbritannien und die Niederlande verweigert hatte.
Islands Staatskasse muss dabei für umgerechnet 3,8 Milliarden Euro geradestehen, die die Regierungen in London und Den Haag an frühere Icesave-Kunden ausgezahlt hatten. Im Vorjahr hatte eine haushohe Mehrheit der 270.000 stimmberechtigten Isländer bereits den ersten Vertrag über die Schuldentilgung zwischen den drei Regierungen abgelehnt.
Das Parlament in Reykjavik hat die danach ausgehandelte Neuregelung mit niedrigeren Zinsen und flexibleren Fristen mit klarer Mehrheit befürwortet. Die endgültige Einigung mit Briten und Niederländern gilt als unerlässliche Voraussetzung für den Erfolg der isländischen Beitrittsverhandlungen mit der EU./tbo/DP/alg

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???