Navigation

K+S bekräftigt nach Umsatz- und Gewinnschub Prognose 2010 - höherer Kaliabsatz

Dieser Inhalt wurde am 11. Mai 2010 - 07:19 publiziert

KASSEL (awp international) - Der Düngemittel- und Salzproduzent K+S hat nach einem unerwartet kräftigen Umsatz- und Gewinnschub seine Prognose für 2010 bekräftigt. Wie der Dax-Konzern am Dienstag in Kassel mitteilte, kletterte der Gewinn zwischen Januar und März auf 172,3 (107,3) Millionen Euro. Der Umsatz legte dank einer Belebung der Düngemittelnachfrage und ausgezeichneter Salzgeschäfte um 42,6 Prozent auf 1,534 Milliarden Euro zu.
Für 2010 rechnet Konzernchef Norbert Steiner weiter mit einem deutlichen Umsatz und Gewinnanstieg. Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern (EBIT I) und vor Bewertungsveränderungen von Derivaten (insbesondere zur Absicherung von Wechselkursrisiken) dürfte ebenfalls deutlich zulegen. 2009 hatten sich die Landwirte wegen sinkender Agrarpreise bei Ausgaben für Düngemittel stark zurückgehalten. Wegen der inzwischen wieder höheren Nachfrage wurde die Kaliabsatzprognose für 2010 um 0,5 Millionen Tonnen auf 6,5 (2009 4,3) Millionen Tonnen erhöht./jha/sk

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?