Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Dierikon (awp) - Die Komax Holding AG hat in China mit Yingkou Jinchen einen Zusammenarbeitsvertrag unterzeichnet. Dabei erwirbt Komax 51% am neu gegründeten Unternehmen Komax Jinchen, welches am Produktionsstandort Yingkou rund 100 Mitarbeiter beschäftigt. Damit werde das Produktsortiment mit Laminatoren für weitere Marktsegmente ergänzt und der Zugang zum chinesischen Solar-Markt verbessert, teilt die Anbieterin von Kabelverarbeitungsmaschinen am Dienstag mit. Zu finanziellen Einzelheiten werden keine Angaben gemacht.
Yingkou Jinchen fertigt Laminatoren und Produktionslinien für die Solarmodulfertigung und vertreibt diese vor allem im chinesischen Heimmarkt.
cf/gab

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???