Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

(Berichtigt wird im 3. Absatz, 1. Satz: Kluge ist Haniel-Chef)
STUTTGART (awp international) - Im Streit um die Zukunft von Europas führendem Pharmahändler Celesio haben Aktionäre Aufsichtsratschef Jürgen Kluge scharf angegriffen. Mehrere Anteilseigner warfen ihm am Dienstag bei der Hauptversammlung in Stuttgart vor, seine öffentliche Kritik am scheidenden Celesio-Chef Fritz Oesterle habe dem Unternehmen und der Entwicklung des Aktienkurses schwer geschadet. Zwischen dem Vorstand des Pharmahändlers und dem Mehrheitsaktionär Haniel tobt seit längerem ein Streit über die Strategie des Stuttgarter Unternehmens.
Oesterle verlässt Celesio Ende Juni, nach Informationen aus Branchenkreisen wegen der Auseinandersetzung um die künftige Ausrichtung. Ein Nachfolger wurde bisher nicht präsentiert.
Haniel-Chef und Celesio-Aufsichtsratschef Kluge hatte zuletzt in einem Interview Ende April den Kurs des Vorstandes um Oesterle kritisiert. Die Celesio-Vorstände waren daraufhin in die Offensive gegangen und beschwerten sich in einem Brief über ihren obersten Aufseher.
Die Franz Haniel & Cie. GmbH hält 54,6 Prozent der Celesio-Anteile, die restlichen 45,4 Prozent sind in Streubesitz. Seit Monaten machen auch immer wieder Spekulationen die Runde, Haniel denke über einen Verkauf des Celesio-Aktienpaketes nach./sba/DP/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

???source_awp???