Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

(Korrektur-Hinweis zu einer Meldung vom Vorabend bzw. zu einer am Morgen wiederholten Meldung: Genolier hat den 9-Mte-Umsatz nach eigenen Angaben nicht nach unten korrigiert. Im vergangenen November war der Bruttoumsatz veröffentlicht worden, gestern nun der Netto-Umsatz. Die Meldung wurde zudem gekürzt. Vgl. auch Meldung zum Übernahmeangebot).
Zürich (awp) - Die Westschweizer Gesundheitsgruppe Genolier Swiss Medical Network (GSMN) hat in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2010 einen Netto-Umsatz von 134,9 Mio CHF erwirtschaftet, nach 96,9 Mio CHF im Vorjahr, wie die Spitalgruppe im Zusammenhang mit dem laufenden Übernahmeangebot am Donnerstagabend mitteilte.
Bereits im letzten November hatte Genolier Angaben zum Bruttoumsatz gemacht. Dieser lag den aktuellen Zahlen zufolge bei 142,8 Mio CHF, gegenüber 104,6 Mio CHF im Vorjahreszeitraum.
Der EBITDA nach neun Monaten stieg auf 9,7 (8,4) Mio CHF. Das Plus bei Umsatz und EBITDA sei auf die Akquisition der Privatklinik Bethanien zurückzuführen, hiess es.
Allerdings beeinflussten die Vorkommnisse im Anschluss an die Generalversammlung im Sommer den Geschäftsgang erheblich, was auch den Gewinn belastet habe, bestätigte das Unternehmen frühere Angaben. Es resultierte ein Reinverlust von 0,79 Mio CHF, nach einem Gewinn von 4,6 Mio CHF.
Für das Gesamtjahr 2010 erwartet die Gesundheitsgruppe einen Umsatz von 190 Mio CHF. Das detaillierte Geschäftsergebnis 2010 soll am 29. April 2011 vorgelegt werden.
cf/uh/cc

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???