Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Die Kreditwürdigkeit von Grossbritannien erhält von der Rating-Agentur Standard & Poor's (S&P) weiterhin ein Top-Rating. Allerdings bleibe der Ausblick für das "AAA"-Rating angesichts der haushaltspolitischen Probleme "negativ", teilte die Rating-Agentur am Montag in London mit. Eine Reihe von grossen und politisch schwierigen Sparmassnahmen müsse erst noch umgesetzt werden.
Zudem bewertet Standard & Poor's die wirtschaftlichen Aussichten weniger optimistisch als im Haushaltsentwurf der britischen Regierung angenommen. Der Schuldendienst Grossbritanniens könnte ein Niveau erreichen, das nicht mehr mit einem "AAA"-Rating zu vereinbaren sei. S&P werde daher den Konsolidierungskurs genau beobachten. Das Rating von Grossbritannien hat einen negativen Ausblick seit Mai 2009. Ein negatives Ausblick bedeutet laut S&P, dass in den nächsten sechs bis 24 Monaten eine Herabstufung möglich. Die Wahrscheinlichkeit liege bei mindestens 1 zu 3.
Die Beibehaltung des "AAA"-Rating begründete S&P mit der reichen und diversifizierten Volkswirtschaft, der fiskal- und geldpolitischen Flexibilität sowie den anpassungsfähigen Produkt- und Arbeitsmärkten. Zudem gebe es auch eine bedeutende Auslandsnachfrage nach britischen Anleihen./jsl/fn

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???