Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Cheseaux-sur-Lausanne (awp) - Die Kudelski SA hat im Geschäftsjahr 2009 wieder schwarze Zahlen geschrieben. Der Reingewinn betrug 51,1 Mio CHF nach einem Vorjahresverlust von 7,0 Mio CHF. Nach Minderheiten lag der Gewinn bei 49,0 (VJ-Verlust 14,6) Mio CHF. Der EBIT stieg auf 73,3 (18,5) Mio CHF und der Gesamtumsatz auf 1'060,8 (1'037,0) Mio CHF, wie der Technologiekonzern am Freitag mitteilte.
Damit hat das Unternehmen die Markterwartungen getroffen. Analysten hatten durchschnittlich (AWP-Konsens) mit einem Umsatz von 1'076 Mio CHF und einem EBIT von 71,0 Mio CHF gerechnet. Der Reingewinn nach Minderheiten wurde bei 47,6 Mio CHF gesehen.
Den Aktionären soll eine Dividende von 0,30 (0,15) CHF per Inhaberaktie und von 0,03 (0,015) CHF per Namenaktie ausgeschüttet werden.
Im Bereich Digital-TV weist Kudelski einen Umsatz von 689,9 (665,9) Mio CHF und einen EBIT von 67,5 (7,3) Mio CHF aus. In der Sparte Public Access wurden in der Berichtsperiode 236,7 (240,6) Mio CHF Umsatz erwirtschaftet bei einem EBIT von 16,8 (21,6) Mio CHF und bei Middleware/Advertising 139,2 (134,8) Mio CHF Umsatz und 10,5 (10,2) Mio CHF EBIT.
Mit Blick auf 2010 erklärte das Unternehmen, die Sparte Digital-TV werde voll von der Umstellung auf das Service-Modell profitieren. Dies soll sich positiv auf die Profitabilität auswirken. Public Access dürfte bei Umsatz und operative Marge etwa auf dem Niveau von 2009 liegen, hiess es. Bei Open-TV wird eine positive operative Marge erwartet. Insgesamt stellt Kudelski einen Umsatz zwischen 1'100 und 1'140 Mio CHF sowie einen EBIT zwischen 105 und 120 Mio CHF in Aussicht.
cc/ra

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???