Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Cheseaux-sur-Lausanne (awp) - Die Kudelski SA hat im ersten Semester des Geschäftsjahres 2010 einen Umsatz von 502,0 (447,6) Mio CHF erwirtschaftet. Der EBIT sprang auf 47,5 (8,5) Mio CHF und der Reingewinn vor Minderheiten auf 32,0 (0,5) Mio CHF bzw. nach Minderheiten auf 32,8 (-4,3) Mio CHF, wie der Technologiekonzern am Dienstag mitteilte.
Mit diesen Zahlen hat das Unternehmen die Prognosen getroffen. Analysten hatten durchschnittlich (AWP-Konsens) mit einem Umsatz von 500,5 Mio CHF, einem EBIT von 43,6 Mio CHF und einem Reingewinn nach Minderheiten von 32,1 Mio CHF gerechnet.
Mit Blick auf 2010 erklärte das Unternehmen, in der Sparte Digital-TV werde die Saisonalität schwächer als in den Vorjahren sein. Währungseffekte könnten sich von Juli bis Dezember negativ auf Umsatz und Profitabilität auswirken. Bei Public Access soll die zweite Jahreshälfte bezüglich Umsatz und Profitabilität stärker ausfallen.
Middleware & Advertising stehe inmitten eines fundamentalen Restrukturierungsprozesses mit dem Ziel, nachhaltiges Umsatzwachstum wiederherzustellen. Diese Massnahmen, seien mit der vollständigen Übernahme von OpenTV begonnen worden. Kurzfristig soll der Umsatz stabil bleiben und die Marge wie in der ersten Jahreshälfte ausfallen.
Insgesamt stellt Kudelski weiterhin einen Umsatz zwischen 1'100 und 1'140 Mio CHF sowie einen EBIT zwischen 105 und 120 Mio CHF in Aussicht.
cc/an

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???