Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

(Ergänzt um Analystenkommentare und Aktienkurs)
Zürich (awp) - Kuoni baut seine Position in Belgien aus und übernimmt per sofort die Aktivitäten des belgischen Reiseveranstalters Best Tours. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart, wie der Schweizer Reisekonzern am Freitag mitteilte. Best Tours ist in Liquidation.
Best Tours ist nach Kuoni-Angaben auf Rundreisen und Badeferien in Langstreckendestinationen spezialisiert. Im Geschäftsjahr 2009/20010 resultierte daraus ein Nettoerlös von 38 Mio. Euro. Das Unternehmen verfügt über 35 Vollzeitstellen. Die Marke Best Tours wird beibehalten und in der Kuoni-Marktregion Nord der Benelux-Einheit beigeordnet.
Die Hauptaktionärin von Best Tours befindet sich zurzeit in Liquidation. Kuoni hatte bereits anfangs Dezember angekündigt, auch das gleichnamige italienische Reiseunternehmen Best Tours kaufen zu wollen.
Damit wird die Übernahme lediglich etwas mehr als 1% zum Konzernumsatz von Kuoni beitragen, kommentiert Vontobel-Analyst Rene Weber. Für die Konzernregion Benelux sei dies aber ein grosser Schritt, werde dort doch der Umsatz um 35% erhöht. Damit stärke Kuoni seine Position im dortigen Markt deutlich.
Der Langstrecken-Reiseveranstalter Best Tours passe zudem gut zum bestehenden Angebot in den Benelux-Ländern, habe sich Kuoni dort doch als Spezialist für Langstreckenreisen bereits gut etabliert. Da sich Best Tours derzeit in Liquidation befindee, dürfte Weber zufolge der Kaufpreis weniger als 5 Mio CHF betragen haben.
Aufgrund der geringen Grösse der Transaktion habe sie jedoch keine Auswirkungen auf die EPS-Schätzung, so Weber weiter, der seine Einstufung "Hold" mit einem Kursziel von 500 CHF bestätigt.
Kuoni Namen rücken am Montag bis um 10.15 Uhr um 2,1% auf 463,75 CHF vor, während der Gesamtmarkt, gemessen am SPI, um 0,67% gewinnt.
ra/cf

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???