Navigation

Kuwait verkauft Milliarden-Beteiligung an der Citigroup

Dieser Inhalt wurde am 07. Dezember 2009 - 06:50 publiziert

KUWAIT (awp international) - Das Golf-Emirat Kuwait hat seine Beteiligung an der US-Bank Citigroup verkauft. Wie der staatliche Investitionsfonds Kuwait Investment Authority (KIA) am Sonntag mitteilte, habe man dadurch einen Gewinn von 1,1 Milliarden Dollar erzielt. Dies entspreche einer Rendite von 37 Prozent auf das ursprünglich eingesetzte Kapital
KIA erwarb im Januar 2008 Aktien der Citigroup im Wert von drei Milliarden Dollar, die das Emirat nun für 4,1 Milliarden verkaufte. Wofür der Erlös verwendet werden soll, wurde nicht mitgeteilt. Das Emirat ist unter anderem beim Autobauer Daimler engagiert und hält dort einen Anteil von knapp sieben Prozent. Seit dem Frühjahr ist auch das Scheichtum Abu Dhabi mit gut neun Prozent an den Stuttgartern beteiligt./RX/dct/nl

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?