Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Vaduz FL (awp/sda) - Die Arbeitslosigkeit im Fürstentum Liechtenstein ist im Juli zurückgegangen. 461 Personen, 25 weniger als im Juni, hatten keine Stelle. Die Arbeitslosenquote sank von 2,7 auf 2,5%.
Am stärksten verringerte sich die Zahl der Arbeitslosen bei den über 49-Jährigen. Sie nahm um 11 auf 131 Personen ab, wie der Liechtensteiner Arbeitsmarkt Service am Mittwoch mitteilte. 12 Personen weniger oder insgesamt 257 waren bei den 25- bis 49-Jährigen arbeitslos gemeldet. Von den 15- bis 24-Jährigen waren zwei Personen weniger als stellenlos registriert oder total 73.
146 Personen waren im Juli im Zwischenverdienst tätig, 14 mehr als im Vormonat. Als Zwischenverdienst gilt jedes Einkommen aus selbständiger oder unselbständiger Erwerbstätigkeit, wodurch der Bezug von Arbeitslosengeld ausgesetzt oder verringert wird.
Firmen meldeten den Behörden im Juli 195 offene Stellen oder 19 weniger als im Juni. Die Zahl der Betriebe mit Kurzarbeit sank von 18 auf zehn. Die Ausfallzeit entspricht rund 30 Vollzeitstellen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???