Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

BERLIN (awp international) - Die Lufthansa will am neuen Hauptstadtflughafen in Schönefeld kein Drehkreuz für Umsteigeflüge einrichten. Das sagte der Vorstandschef von Deutschlands grösster Fluggesellschaft, Christoph Franz, dem Fernsehsender n-tv. "Wir haben mit Frankfurt und München bereits zwei Mega-Drehkreuze", fügte Franz hinzu. "Wir sprechen aber mit unseren Star-Alliance Partnern wie United, Continental und anderen, dass die mit ihren Langstrecken nach Berlin fliegen."
Die Lufthansa hatte angekündigt, ihr Engagement in Schönefeld auszubauen, wenn der neue Flughafen in Betrieb ist. Er soll im Juni 2012 öffnen. Der Konzern beabsichtige, "in Berlin stärker zu werden, als wir es heute sind", hatte Franz in der vergangenen Woche bei der Hauptversammlung in Berlin gesagt. In einem Projekt "Zukunft Berlin" würden derzeit "alle Möglichkeiten und Chancen für ein grösseres Engagement" in verschiedenen Szenarien geprüft. Eine Entscheidung sei im Sommer geplant.
Die zweitgrösste deutsche Fluggesellschaft Air Berlin plant am Grossflughafen ein Drehkreuz./bf/DP/edh

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

???source_awp???