Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Die Lufthansa hat sich für ihr grösstes Geschäftsfeld der Passagierbeförderung ein ehrgeiziges Ziel gesetzt. Vor Führungskräften des Luftfahrtkonzerns nannte Passage-Chef Christoph Franz nach einem Bericht der Mitarbeiterzeitung "Lufthanseat" eine operative Marge von acht Prozent als Vorgabe für die kommenden Jahre.
2009 hatte das Geschäftsfeld Passage Airline Gruppe, zu dem auch die verschiedenen Töchter wie Swiss, AUA und BMI gehören, acht Millionen Euro Verlust und eine operative Marge von plus 0,8 Prozent ausgewiesen. Das für die grösste Einheit Lufthansa Passage neu ausgegebene Ziel markiert nun den zehnfachen Wert. Es sei das erklärte Ziel, mit dem Markt zu wachsen und sich gegen Wettbewerber zu verteidigen, sagte Franz. Diese werden vor allem in den Golfstaaten gesehen.
Die Lufthansa hatte zuletzt von deutlich steigenden Passagierzahlen und Ticketerlösen berichtet. An dem zuvor in Gang gesetzten Sparprogramm "Climb 2011" wurde aber festgehalten. Für das laufende Jahr werden die Kosten damit um rund 230 Millionen Euro gesenkt, zitiert das Blatt den Projektleiter Thomas Klühr. Das Ziel von einer Milliarde Euro Einsparungen werde wie geplant 2011 erreicht.
ceb/DP/dc

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???