Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

KOPENHAGEN/LONDON (awp international) - Der dänische Reedereikonzern Maersk lässt in Südkorea zehn Riesenfrachter bauen, deren Tragfähigkeit alle Rekorde brechen soll. Mit dem milliardenschweren Deal werde eine neue Dimension von 18.000 Containereinheiten (TEU) je Schiff erreicht, teilte die grösste Container-Reederei der Welt am Montag in London mit. Dies Volumen sei in der globalen Handelsschifffahrt unerreicht. Eigenen Angaben zufolge wird der Branchenriese seine Containerfracht mit den neuen Schiffen deutlich günstiger als bisher transportieren.
Die georderten Riesenfrachter sind fast so lang wie vier Fussballfelder hintereinander. Bisher befördern die ebenfalls unter Maersk-Flagge fahrenden grössten Containerschiffe der Welt bis zu 15.550 TEU - 16 Prozent weniger als die neu bestellten Giganten.
Die bei der Daewoo-Werft in Auftrag gegebenen Schiffe sollen jeweils 400 Meter lang und 59 Meter breit sein. Ihr Stückpreis beträgt 190 Millionen Dollar (140 Mio. Euro), wie der Maersk- Spartenchef Eivind Kolding am Montag in London mitteilte. Die Schiffe gehören zu einer neuen "Triple E" genannten Kategorie. Sie sollen mit ihrer neuen Grösse Energie sparen und die Umwelt schonen.
Die Frachter sind mit einer Spitzengeschwindigkeit von 23 Knoten jedoch etwas langsamer als die bisherigen Rekordschiffe und benötigen daher für Frachtrouten zwischen Europa und Asien jeweils drei Tage mehr. Kolding sagte, dass ausreichend viele Häfen auf beiden Kontinenten Schiffe der neuen Grössenordnung effizient be- und entladen könnten. Nordamerikanische Häfen könne man dagegen bis auf weiteres mit der neu bestellten Klasse nicht anlaufen.
Die Einsparung bei den Transportkosten dank der grösseren Dimensionen bezifferte der Däne auf 26 Prozent je Container. Die zehn Schiffe sollen 2013 und 2014 ausgeliefert werden. Maersk hat bei der Bestellung eine Option auf den Bau weiterer 20 Frachter vereinbart./tbo/DP/stb

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???