Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

MÜNCHEN (awp international) - Der Nutzfahrzeug- und Motorenhersteller MAN hat im zweiten Quartal zugelegt. Der Umsatz kletterte verglichen mit dem Vorjahresquartal um 16 Prozent auf rund 3,61 Milliarden Euro, wie der Dax-Konzern am Donnerstag in München mitteilte. Das operative Ergebnis legte deutlich von 144 Millionen auf 276 Millionen Euro zu. In den ersten sechs Monaten betrug das operative Ergebnis damit 404 Millionen Euro, nach 244 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2009. Nach Steuern bleibt dem Konzern ein Gewinn von rund 200 Millionen Euro, in der Zeit zwischen Januar und Juni des vergangenen Jahres waren es noch 208 Millionen Euro.
Nach oben entwickelte sich der Auftragseingang, er legte verglichen mit dem Vorjahresquartal um 64 Prozent auf 3,7 Milliarden im zweiten Quartal zu. Profitiert haben die Münchner vor allem von den boomenden Märkten in Brasilien. Das Südamerikageschäft hatte MAN im vergangenen Jahr von Volkswagen übernommen. Dort boomt die Lastwagennachfrage gestützt von Steuervergünstigungen und billigen Krediten./sbr/DP/tw/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???