Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

DARMSTADT (awp international) - Beim Pharma- und Chemiekonzern Merck KGaA hat die Erholung im Chemiegeschäft zu einem kräftigen Gewinnanstieg geführt. Zugleich hob das Unternehmen den Ausblick erneut an. Das Ergebnis nach Steuern habe im zweiten Quartal um 70 Prozent auf 187 Millionen Euro zugelegt, teilte der im Dax notierte Konzern am Donnerstag mit. Das operative Ergebnis verbesserte sich auf 326,2 Millionen Euro und übertraf damit die Erwartungen der von dpa-AFX befragten Analysten von 281,9 Millionen Euro. Vor einem Jahr standen noch 184,5 Millionen Euro in den Büchern. Beim Umsatz verbuchte Merck ein Wachstum auf 2,2 Milliarden Euro nach 1,9 Milliarden Euro im Vorjahr.
Konzernchef Karl-Ludwig Kley zeigte sich optimistisch: "Die erfreulichen Ergebnisse des zweiten Quartals mit Gesamterlösen von über zwei Milliarden Euro belegen, dass das erste Quartal kein einmaliger Ausreisser nach oben war, sondern den Kurs für das Gesamtjahr anzeigte. Daher sehen wir uns in der Lage, die Prognose für 2010 erneut anzuheben."/ep/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

???source_awp???