Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

DÜSSELDORF (awp international) - Der Handelskonzern Metro hat im zweiten Quartal mehr umgesetzt und operativ verdient als im Vorjahr. Der Umsatz stieg um 2,4 Prozent auf 15,7 Milliarden Euro, wie Metro am Montag in Düsseldorf mitteilte. Am stärksten zulegen konnte die Elektronik-Tochter Media Markt/Saturn, die im Kielwasser der Fussball-Weltmeisterschaft mehr Fernseher verkaufte. Auf die Sprünge geholfen hat dem stark auf das Ausland ausgerichteten Metro-Konzern aber auch die wirtschaftliche Erholung in vielen seiner Märkte sowie die wieder stabileren Währungen in Osteuropa.
Beim operativen Ergebnis machten sich vor allem die durch den laufenden Konzernumbau erzielten Einsparungen und Produktivitätsverbesserungen positiv bemerkbar. Bereinigt um Sonderkosten legte das operative Ergebnis (EBIT) von 316 Millionen auf 334 Millionen Euro zu. Das Nettoergebnis nach Minderheiten sank aufgrund höherer Aufwendungen von 52 Millionen auf 44 Millionen Euro. Seine Expansion will Metro künftig beschleunigen. Das Investitionsbudget hob der Konzern deshalb an./she/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???