Navigation

Migros beteiligt sich doch nicht an französischer APM

Dieser Inhalt wurde am 29. Dezember 2009 - 11:40 publiziert

Zürich (awp) - Die Migros beteiligt sich entgegen früheren Angaben doch nicht an der französischen Alsacienne de Pâtes Ménagères (APM). Die per Anfang 2010 geplante Mehrheitsbeteiligung der Migros-Tochter Jowa an der APM mit werde nicht realisiert, teilte der Detailhändler am Dienstag mit.
Begründet wird der Schritt mit unterschiedliche Auffassungen über die strategische Ausrichtung. Eine Zusammenarbeit auf rein kommerzieller Ebene sei jedoch für die Zukunft nicht ausgeschlossen, heisst es weiter.
Migros hatte Anfangs September angekündigt, per Anfang 2010 die Mehrheit an APM übernehmen zu wollen. Damit hätte Jowa ihre Position im Geschäft mit Kuchen-, Blätter-, Pizza- und Flüssigteige international ausgebaut.
ch/uh

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?