Navigation

Milliardär Buffett scheidet aus 'Washington Post'-Vorstand aus

Dieser Inhalt wurde am 20. Januar 2011 - 21:32 publiziert

WASHINGTON (awp international) - Der Multimilliardär Warren Buffett (80) zieht sich aus dem Vorstand der "Washington Post"-Gesellschaft zurück. Wenn seine aktuelle Amtszeit im Mai ablaufe, werde er als Vorstandsmitglied nicht mehr zur Verfügung stehen, hiess es am Donnerstag in der Online-Ausgabe der "Washington Post".
Buffett ist Chef der Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway , die mit 24 Prozent die grösste Anteilseignerin der Washington Post Company ist. Insgesamt gehört Buffett dem Vorstand des Medienunternehmens mit einer Unterbrechung bereits 26 Jahre lang an. Er fungierte lange als Berater des Vorsitzenden Donald Graham und dessen Mutter und Vorgängerin im Amt, Katharine Graham. Donald Graham würdigte Buffett als "den besten Berater, den eine Firma haben kann"./fbm/mcm/DP/stw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?