Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international)
----------
AKTIEN
----------
DEUTSCHLAND: - ETWAS FESTER ERWARTET - Der deutsche Aktienmarkt dürfte am Donnerstag seine freundliche Tendenz der vorangegangenen zwei Handelstage weiter fortsetzen und fester in den Handel starten. Finspreads taxierte den Dax am Morgen um 0,19 Prozent höher bei 7.082 Punkten. Laut Börsianer stützen die Vorgaben. Die wichtigsten US-Aktienindizes waren am Mittwoch getrieben von einer guten Stimmung im Bankensektor freundlich aus dem Handel gegangen und auch in Asien tendierten die Märkte am Morgen überwiegend freundlich. Der Future auf den Dow Jones gab allerdings seit dem Xetra-Schluss am Vortag 0,13 Prozent ab. Ben Potter, Analyst bei IG Markets, hob hervor, dass der gute Emissionsverlauf portugiesischer Staatsanleihen am Vortag dem Markt wieder etwas Vertrauen gegeben habe. Neben US-Konjunkturdaten aus den USA stehen am Abend nach Börsenschluss noch die Zahlen von Intel auf dem Programm.
USA: - FREUNDLICH - Die wichtigsten US-Aktienindizes sind am Mittwoch getrieben von einer guten Stimmung im Bankensektor freundlich aus dem Handel gegangen. Händler machten hierfür zum einen die erfolgreiche Auktion portugiesischer Anleihen aus. Zum anderen verwiesen sie auf eine mögliche Dividendenerhöhung bei der Grossbank JPMorgan.
JAPAN: - GEWINNE - Nachlassende Sorgen um die Schuldenlage in Europa haben wie schon an den Aktienmärkten in Europa und den USA auch in Tokio für eine positive Entwicklung gesorgt. Der japanische Leitindex Nikkei-225 erreichte im Handelsverlauf erneut seinen höchsten Stand seit acht Monaten.
DAX 7.068,78 +1,83%
XDAX 7.084,12 +2,03%
EuroSTOXX 50 2.879,11 +2,95%
Stoxx50 2.693,83 +1,85%
DJIA 11.755,44 +0,72%
S&P 500 1.285,96 +0,90%
NASDAQ 100 2.304,88 +0,71%
Nikkei 10.589,76 +0,73%
----------
ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL
----------
RENTEN: - GUT BEHAUPTET - Am deutschen Rentenmarkt rechnen Experten am Donnerstag mit einer gut behaupteten Tendenz. Laut HSH Nordbank stehen vor allem Anleiheemissionen in Spanien und Italien im Fokus. Nach der erfolgreichen Emission Portugals am Mittwoch werden die Auktionen mit Spannung erwartet. Von der Sitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) erwarten sich Experten unterdessen nur wenig Neues. Den richtungsweisenden Euro-Bund-Future sieht die HSH Nordbank im Tagesverlauf zwischen 124,36 und 125,56 Punkten.
Bund-Future 124,74 -0,94%
T-Note-Future 120,42 -0,12%
T-Bond-Future 120,38 -0,34%
DEVISEN: - ÜBER 1,31 DOLLAR - Auch beim Euro hat die gelungene Anleiheauktion in Portugal ihre Spuren hinterlassen. Die Gemeinschaftswährung ist im US-Handel über 1,31 Dollar zurückgekehrt, wurde zuletzt jedoch wieder knapp unter dieser Marke bei 1,3131 US-Dollar gehandelt.
(Alle Kurse 7:15 Uhr)
Euro/USD 1,3097 -0,25%
USD/Yen 83,04 +0,01%
Euro/Yen 108,79 -0,18%
ROHÖL - ETWAS HÖHER - Die Ölpreise haben sich am Donnerstag auf hohem Niveau gehalten. Unterstützung erhalten die Ölpreise derzeit zum einen von der Angebotsseite. So sind die Temperaturen im energiehungrigen Nordosten der USA zuletzt wieder gesunken. Auch die US-Rohölbestände waren in der vergangenen Woche rückläufig. Zudem nennen Experten das aktuell hohe Anlegerinteresse als Preistreiber. Marktbeobachter rechnen kurzfristig mit weiteren Kursgewinnen, weswegen viele Investoren zukaufen.
WTI (NYMEX) 98,34 +0,22 USD (7:15 Uhr)
----------
TOP-UMSTUFUNGEN / AKTIEN
----------
- UBS HEBT SKY DEUTSCHLAND AUF 'BUY' ('NEUTRAL') - ZIEL 3,00 (1,40) EUR
- UBS HEBT ZIEL FÜR DAIMLER AUF 65 (55) EUR - 'BUY'
- UBS HEBT ZIEL FÜR BMW AUF 60 (50) EUR - 'NEUTRAL'
- UBS HEBT PORSCHE AUF 'BUY' ('NEUTRAL') - ZIEL 88 (40) EUR
- UBS HEBT ZIEL FÜR VW-VORZÜGE AUF 135 (115) EUR - 'NEUTRAL'
- HÄNDLER: GOLDMAN HEBT MTU AUF 'BUY' ('NEUTRAL')
- HÄNDLER: GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR EADS AUF 22,50 (20,50) EUR - 'NEUTRAL'
- HÄNDLER: DEUTSCHE BANK STARTET BAYWA MIT 'HOLD'
- NOMURA HEBT DANONE AUF 'NEUTRAL' ('REDUCE') - ZIEL 46,50 (44,50) EUR
- NOMURA SENKT NESTLE AUF 'REDUCE' ('BUY') - ZIEL 49 (64) CHF
- NOMURA HEBT ZIEL FÜR ENEL AUF 4,40 (4,20) EUR - 'REDUCE'
----------
PRESSESCHAU
----------
- Koalition verspricht weitere Steuervereinfachung, FTD, S. 9
- SAP verzichtet 2011 weitgehend auf Neueinstellungen, FTD, S. 1
- Post stösst verlustreiches Holland-Geschäft ab, FTD, S. 6
- Andrea Enria soll EU-Bankenbehörde leiten, FTD, S. 15
- Private Equity 2010 mit Aufschwung, FT, S. 13
- Ifo-Chef plädiert gegen Vergrösserung des Rettungsschirmes, Handelsblatt, S. 7
- Kurth hat nichts gegen zwei Geschwindigkeiten im Netz, Handelsblatt, S. 20
- Toyota sieht Ende des Abschwungs in den USA, FTD, S. 5
- Früheren Siemens-Topmanagern drohen Verfahren in Deutschland und USA, Süddeutsche Zeitung, S. 15
- Die Bankenabgabe soll nachgezahlt werden. Jahresbeitrag und Nachzahlung werden auf 15 Prozent des Gewinns begrenzt; FAZ, S. 11
/tih

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???