Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Echo der Zeit

MP3-Datei

Sarkozy und die Liebe zum Geld

Der Unmut gegen Sarkozy ist lautstark,  doch kann die Oosition daraus wirklich Kaital schlagen? Da gebe es keinen Zweifel, sagt  Laurent Joffrin. Er war früher Chefredaktor des Wochenmagazins «Nouvel Observateur» und ist heute Chef der linksliberalen Tageszeitung «Libération». «Wären heute Wahlen, Sarkozy würde fast in jeder Kombination geschlagen. Er zahlt den Preis der Nähe dieser Regierung zur Geldelite - seine zur Schau gestellten Freundschaften mit den Reichen», sagt Joffrin im Gesräch mit Phili Scholkmann. 

Verhandlungen zu bilateralem Energieabkommen

Die Schweiz sitzt mitten im euroäischen Stromnetz. Um weiterhin beim Stromgeschäft mit zu reden, braucht die Schweiz ein Energieabkommen mit der EU. Sie ringt bereits seit 2007 darum. Die EU will nun aber auch über den Anteil an erneuerbarer Energie, welche die Staaten roduzieren, verhandeln. Bundesrat Leuenberger zeigte in Brüssel seinen guten Willen.

Wladimir Putins Lada

Seit den massiven Wald- und Torfbränden der letzten Wochen versucht Russlands Regierungschef Wladimir Putin sein Image aufzuolieren und sich volksnah zu geben. Er setzt sich als Brandlöscher in Szene, als Mann, der anackt, wenn starke Hände gebraucht werden. Und er setzte sich jüngst auf einer Tour in Sibirien in einem knallgelben Lada eigenhändig ans Steuer, als Schleichwerber für den russischen Kleinwagen sozusagen. Doch diese PR-Aktion ging gründlich schief.

Umstrittene Finanztransaktions-Steuer

Nach der Finanzkrise knöft sich die Politik die Finanzmärkte vor. Die EU hat den ersten Schritt vollbracht. Ab nächstem Jahr wird es neu eine EU-weite Finanzmarktaufsicht geben. Der zweite Schritt, eine stärkere Besteuerung der Finanzdienstleister, scheint schwieriger. Macht es überhaut Sinn, eine solche Steuer nur regional einzuführen?

Suchtbekämpfung mit Verkaufsverbot von Alkohol über Nacht

Im Kanton Genf werden deutlich weniger Kinder und junge Leute wegen Alkoholmissbrauch ins Sital eingeliefert als in der übrigen Schweiz. Dies, weil die Geschäfte zwischen 21 Uhr abends bis 7 Uhr morgens keinen Alkohol verkaufen dürfen. Zu diesem Schluss kommt eine Studie von Sucht Info Schweiz im Auftrag des Bundesamtes für Gesundheit.

Sonny Rollins, Titan des Jazz, wird 80-jährig

Als er mit 26 Jahren eine Schalllatte mit dem Titel «Saxohone Colossus» herausgab, hätte man das leicht als Grössenwahn eines talentierten Youngsters abtun können. Heute ist der Titel längst zur selbstverständlichen Wahrheit geworden. Sonny Rollins ist der «Saxohone Collossus», der letzte überlebende Jazz Koloss, der diese Musik noch miterfunden hat.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!